Futterverweigerer TED

Dies ist die Geschichte von TED, einem  futterverweigernden Striped Pied Jungtier von September 2012.

TedLeider gelangt man bei solchen Tieren an einen Punkt, bei welchem man als Züchter abwägen muss.
Was ist züchterisch effizient? Die Problematik bei TED war folgende. Während seine 9 Geschwister alle problemlos fraßen wollte TED nie so richtig was mit seinem Futter zu tun haben.

 

 
Auch mehrere Wochen nach dem Schlupf hatte TED im Gegensatz zu seinen Geschwistern noch nicht gefressen. Aus Wochen wurden Monate. Spätestens jetzt war klar man musste entscheiden lässt man der Natur freien Lauf und das Jungtier stirbt oder ist man bereit zusätzliche Kosten auf sich zu nehmen um das Jungtier zu retten?!

Sieht man es rein mit den Augen eines Züchters, so lohnt es sich definitiv nicht einzelne futterverweigernde Jungtiere mühsam aufzupäppeln. Es besteht immer die Gefahr das solche Tiere längerfristige Futterverweigerer bleiben oder sich gar auf bestimmte Beute spezialisieren.

Nachdem das Jungtier von meiner Partnerin „TED“ getauft wurde, war klar TED bekommt eine zweite Chance. Wie gehe ich also mit solchen Tieren vor?

Lampropeltis triangulum Applegate Striped pied 1,0 TED

Um dieser Geschichte einen Sinn zu geben muss ich nochmals ein paar Schritte zurück gehen. Es kommt extrem selten vor das Sinaloa Königsnattern das Futter verweigern. Sollte dieser Fall eintreten muss man nicht gleich in Panik verfallen. Oft sind die Tiere gerade vor oder während der Häutungsphase und fressen aus diesem Grund nicht. Geben Sie dem Tier ein paar Tage Zeit und versuchen Sie es dann noch einmal. Auch Krankheiten können zur Futterverweigerung führen. In diesem Fall suchen Sie einen Tierarzt auf, der auf Reptilien spezialisiert ist.

Zurück zu TED:
Adulte Schlangen können ohne Probleme mehrere Monate ohne Nahrung auskommen ohne abzumagern. Es gibt sogar Schlangen die regelmäßig längere Fasten-Perioden einlegen und teilweise 6 Monate nichts fressen.  Danach fangen sie wieder problemlos an zu fressen. Vor allem bei Python-Arten kommt das öfter mal vor.

Die Problematik im Fall TED ist, Jungtiere haben diesen Puffer nicht. Kleine Schlangen fangen schon nach zwei Monaten an sichtbar abzumagern.
Glücklicherweise gibt es Tricks mit denen man Jungtiere oft zum Fressen bekommt.

Hier die besten FÜNF:

1) Man ritzt den Kopf einer toten Baby Maus an und drückt etwas Hirnmasse heraus. Dieser Geruch ist für die meisten Schlangen unwiderstehlich. TED ließ dieser Trick total kalt.

2) Tote Baby Maus in heißen Thunfisch-Saft legen. Stinkt zwar bestialisch aber hat schon in vielen Fällen geholfen. TED ist scheinbar kein Freund von Fischen, er ließ die Maus links liegen.

3) Lebendige Baby Maus als Futter anbieten. Bei 99.9 % der Schlangen hat man damit Erfolg. TED gehört wohl zu den 0.1 % denen das am Ar… vorbei geht.

4) Tote Baby Maus in Gecko-Haut einpacken. Geckos gehören zu der natürlichen Nahrung von Lampropelten. In vielen Fällen funktioniert dieser Trick wunderbar. TED war das nicht genug.

5) Tote Baby Maus mit Kernseife abwaschen. Dies entfernt den Mäuse Geruch. Es ist zwar fraglich warum ausgerechnet der Mäusegeruch manche Jungtiere an der Nahrungsaufnahme hindert, dennoch ist es effektiv. TED war das zu steril. Er verweigerte wieder einmal.

PINKY PUMP und BIOSERIN:

Die beiden genannten Möglichkeiten sind nur durch Profis auszuführen. Bitte quälen Sie Ihr Tier nicht unnötig und holen Sie sich gegebenenfalls Hilfe von einem Tierarzt oder einem Reptilien-Experten.

Eine Pinky Pump ist eine Art Spritze mit Mahlwerk. In dieses Mahlwerk wird eine tote Baby Maus eingelegt und oral in den Magen der Schlange gespritzt/gepumpt. Bitte wenden Sie diese Methode nur an wenn sie erfahren genug damit sind. Sie können Ihrer Schlange bei falscher Anwendung dementsprechend schaden!

BIOSERIN ist ein Wirkstoff auf der Basis von Pferde-Serin. Diese „Arznei“ bekommen Sie bei jedem Tierarzt. Man kann abgemagerte Tiere damit Oral sehr gut aufpäppeln. Bioserin steigert den natürlichen Appetit und steuert einer selbstständigen Nahrungsaufnahme positiv bei. Auch hier gilt: Bitte wenden Sie diese Methode nur an wenn sie erfahren genug  sind. Sie können Ihrer Schlange bei falscher Anwendung dementsprechend schaden!

TED's aktuelle Behausung

TED’s aktuelle Behausung

 

Der Weg zum Erfolg:

Hat man alle Möglichkeiten ausgeschöpft und konnte immer noch keinen Treffer landen, sollte man spätestens jetzt in die Richtung des natürlichen Beutespektrums gehen.

Gecko als Lebendfutter sind verhältnismäßig teuer aber effektiv. TED geht ohne Probleme an lebende Gecko in der passenden Größe. Es gibt zwei Arten, die erschwingliche Preise haben. Jungferngeckos und den Asiatischen Hausgecko. Bedenken Sie das Wildfänge Parasiten übertragen können. Lieber mehr Geld investieren und gesunde Futtertiere vom Züchter kaufen.

Meine Meinung zum Schluss:

Es ist jedem selbst überlassen ob er sich den Aufwand macht einzelne Tiere mit vielen Mühen aufzupäppeln. In der Natur ist keiner da, der hilft. Dort würden solche Tiere durch natürliche Selektion sterben und so den stärkeren Tieren den Vortritt lassen. Interessant mag es allemal sein so ein Tier einmal aufzupäppeln um zu sehen welche Möglichkeiten es gibt um die Schlange an Futter zu bringen. Mir persönlich reicht diese Erfahrung einmal.
In diesem Sinne, auf dass TED groß und stark werde.